FR DE IT EN

    

Toute la formation continue d’AGRIDEA en quelques clics. Par votre participation à nos cours, vous contribuez au renforcement du système de connaissances agricole suisse.

Gemeinschaftsgastronomie 2017
Was können die Entscheidungsträger von Gemeinden, Geschäftsleitungen und Ämtern beitragen?

 

Kontext

Im Januar 2017 startete im Metropolitanraum Zürich das Projekt zur „Förderung nach-haltiger und vermehrt regionaler Versorgung in der Verpflegung der Gemeinschaftsgastronomie“, mit Fokus auf Betriebe die eine öffentliche Aufgabe erfüllen.

 

An der Tagung wird das Projekt vorgestellt. Sie erhalten Informationen darüber, wie ein Gemeinschaftsgastronomie-Betrieb im Rahmen dieses Projektes zu einer nachhaltigeren Lebensmittelversorgung gelangen kann. Es wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten es für Politiker und für die Entscheidungsträger von Gemeinschaftsgastronomie-Betrieben gibt, auf nachhaltige, vermehrt regionale Versorgung der Küchen Einfluss zu nehmen.

 

Ziele

Oberziel des Projektes ist es, Entscheidungsträger und Verantwortliche von Gemeinschaftsgastronomie-Betrieben und von Zulieferbetrieben für nachhaltige und vermehrt regionale Versorgung und Verpflegung zu sensibilisieren und zu motivieren.

 

Methoden

Referate, Diskussion, Workshops

 

Responsable(s) de cours
Alfred Bänninger, AGRIDEA

Lieu du cours
Strickhof Winterthur-Wülflingen

Dates du cours
27.10.2017

Public-cible
Entscheidungsträger für Betriebe mit Gemeinschaftsgastronomie: KantonspolitikerInnen, Gemeinderäte/-innen in Aufsichtsgremien von Alterszentren, Schulen, Institutionen und Spitälern, Geschäftsführer und Einkäufer und Küchenchefs der Betriebe,
VertreterInnen von zuständigen Ämtern und Organisationen

Remarques