AGRIDEAletter

AGRIDEAletter  Januar 2018

AGRIDEA News
Kurse und Anlässe
Publikationen & Software
e-agil - Bulletin der Beratung im ländlichen Raum
Stellenangebote
AGRIDEAletter
News AGRIDEA News top
60 Jahre «AGRIDEA – rich in talent»
Dieses Jahr feiern wir mit Ihnen unseren 60. Geburtstag! Unsere Geschenkbox ist voller Überraschungen und nennt sich «AGRIDEA – rich in talent». Sie möchten gerne wissen was in der Box steckt? Auf unserer Jubiläums-Internetseite lüften wir das Geheimnis. Wir sind sicher, dass auch für Sie das passende Geschenk mit dabei ist. Also nichts wie los! Wir freuen uns, Sie mit unseren Talenten zu überraschen!
Kurse und Anlässe Kurse und Anlässe top
Das AGRIDEA-Weiterbildungsprogramm 2018 ist da!
Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und streifen Sie durch unsere bunte Angebotspalette. Lassen Sie sich zu bereichernden Weiterbildungstagen inspirieren. Wir freuen uns auf spannende Momente mit Ihnen. Kurse 2018

5. Nationale Ackerbautagung - Chancen der Digitalisierung der Landwirtschaft (Kurs 18.300)
30. und 31. Januar 2018, Centre Löwenberg, Murten FR, zweisprachiger Kurs deutsch/französisch
Die 5. Nationale Ackerbautagung widmet sich den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung der Landwirtschaft. Die Tagung wird im Rahmen der Plattform Ackerbau PAG-CH gemeinsam von Agroscope, Forum Ackerbau, swiss granum, HAFL und AGRIDEA organisiert und vereint verschiedene Veranstaltungen. Im Ackerbau aktive Personen profitieren von einer Plattform für Information und Austausch.
30. Januar 2018: Fachtagung für alle am Ackerbau interessierten Personen: Referate, Poster, Diskussionen.
31. Januar 2018: Parallele Veranstaltungen, zirkulieren möglich, gewisse Veranstaltungen wie die Pflanzenschutztagung der kantonalen Pflanzenschutzdienste können nur auf Einladung besucht werden.
Programm und Anmeldung. Letzte Gelegenheit

Tagung Betriebsgemeinschaften 2018
(Kurs 18.014)
28. Februar 2018, Langenthal BE
Am Vormittag besuchen wir zwei Gemeinschaftsbetriebe in Melchnau. Am Nachmittag werden Referate und Workshops zu aktuellen Themen angeboten: „Gute Kommunikation fördert den Erfolg“ und „Kriechströme im Milchviehstall“. Erfahrungsaustausch unter Praktikern wird an dieser Tagung gross geschrieben!
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 16. Februar 2018

Kompetent engagiert - Motiviert und bedacht ein Anliegen vertreten
(Kurs 18.039)
01. und 22. März 2018, Brugg AG
Der Kurs richtet sich an Frauen im landwirtschaftlichen Umfeld, insbesondere an Frauen mit Interesse an einem Engagement in landwirtschaftlichen Organisationen. Neben inhaltliche Inputs, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, bietet er zahlreiche intensive Übungsmöglichkeiten für Auftritte, Videoanalyse und Feedback. Persönliche Kompetenzen werden bewusst und gestärkt, die eigene Rolle als Frau und Bäuerin reflektiert, Interessen und Themenschwerpunkte für das eigene Engagement herausgearbeitet.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 16. Februar 2018

Schlüssel zur Natur - 4-teiliger Ausbildungsgang
(Kurs 18.038)
15. März 2018, 22. und 23. Mai 2018, 12. Juni 2018, Winterthur ZH
Im 4-tägigen Ausbildungsgang lernen Bauernfamilien und weitere Interessierte Tiere und Pflanzen naturnaher Lebensräume kennen und erwerben das methodische Rüstzeug, um Gäste auf dem Hof auf interessante Weise die Natur erleben zu lassen. Nach erfolgreichem Kursbesuch erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat „Schlüssel zur Natur“ und dürfen dieses für Werbezwecke verwenden.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 02. März 2018

Innovative Projekte nach QuNaV und AgrIQnet umsetzen
(Kurs 18.326)
15. März 2015, Zollikofen BE, zweisprachiger Kurs deutsch/französisch
AgrIQnet will innovative Projekte aus der Landwirtschaft zielgerichtet unterstützen. Die Zusammenarbeiten mit Entwicklungspartnern und Forschung wird gefördert und die Projekteingabe vereinfacht. Landwirten und Bäuerinnen bietet AgrIQnet die Möglichkeit, Projektabklärungen oder die Umsetzung von Innovationen einfacher durchzuführen. Der Kurs dient der Weiterbildung und dem Erfahrungsaustausch von Interessierten.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 01. März 2018

Landwirtschaft verstehen (Basismodul)
(Kurs 18.042)
10. April 2018, Lindau ZH
Beschäftigen Sie sich bei der Arbeit mit landwirtschaftlichen Themen, doch Ihnen fehlt der agronomische Hintergrund? Wollen Sie genauer wissen, wie die Schweizer Landwirtschaft funktioniert? Dann sind Sie im Basismodul „Landwirtschaft verstehen“ und den darauf aufbauenden Themenmodulen genau richtig!
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 19. März 2018

Effizient und zielgerichtet moderieren - Lernen Sie das Wesentliche in 48 Stunden 
(Kurs 18.001)
17. bis 19. April 2018, Weggis LU
Moderation intensiv - in 48 Stunden zu effiziente(re)n und effektive(re)n Sitzungen und Workshops! Eine Investition, die sich auszahlt! Ein dichtes Programm, das es in sich trägt! Ideal für vielbeschäftigte Personen mit limitiertem Zeitbudget.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 01. März 2018

Die Stadt ernähren
(Kurs 18.021)
24. April 2018, Basel
Urbane Landwirtschaft ist im Trend. Sie umfasst zivilgesellschaftliche Initiativen ebenso wie Landwirtschaftsbetriebe, die bei der Vermarktung neue Wege gehen. Auch Städte selbst können bei der nachhaltigen Gestaltung des Ernährungssystems eine entscheidende Rolle spielen. Doch wie gelingt nun ganz konkret eine nachhaltige Gestaltung der städtischen Lebensmittelversorgung? Beim Kurs werden Forschungsergebnisse ebenso wie Handlungsansätze der Stadt Basel und innovative Umsetzungsbeispiele vorgestellt.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 13. April 2018

Beratungskompetenzen vertiefen und weiterentwickeln - Basiskurs 2018 (Kurs 18.002)
1. Teil: 24. bis 26. April 2018, Grosshöchstetten BE / 2. Teil: 20. bis 21. November 2018, Salez SG, zweisprachiger Kurs deutsch / französisch
Sind Sie als Newcomer in die Welt der Beratung, in der der Landwirtschaft und im ländlichen Raum eingetaucht? Dann ist der Basiskurs für Beratungspersonen genau der richtige Ort, um Ihre ersten Beratungserfahrungen zu reflektieren, Ihre Kompetenzen weiter zu entwickeln, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und von «alten Hasen» zu lernen.
Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss: 04. April 2018

Vorankündigung: Hochstamm-Feldobstbäume fachgerecht pflegen - Pflege von Jungbäumen
(Kurs 18.024)
21. März 2018, Winterthur ZH
Der ökologische Wert eines Hochstamm-Feldobstbaums steigt mit seinem Alter an. Deshalb soll der Baum ein gutes Wachstum aufweisen und bis ins Alter vital bleiben. Dafür braucht es ab der Pflanzung eine fachgerechte Baumpflege. Diese wurde als Grundkriterium für den Erhalt von Direktzahlungen für Hochstamm-Feldobstbäume eingeführt. Eine gesunde Entwicklung ist zudem auch die Voraussetzung für gute Obsterträge. Lernen Sie in diesem Kurs die Faktoren kennen, welche zu einer gesunden Entwicklung und somit zu ökologisch wertvollen Bäumen führen!
Das Detailkursprogramm erscheint demnächst, doch Sie können sich jetzt schon anmelden

Vorankündigung: Einführung in die Betriebsplanung mit Betvor - Grundlagen und erste Beispiele
(Kurs 18.013)
19. April 2018, Lindau ZH
Die Pension steht vor der Tür, die Hofübernahme ist in Sicht. Die Notwendigkeit eines neuen Stalls ist belegt. Es gilt neue Wege zu beschreiten und die strategische Ausrichtung des Betriebs umzukrempeln. Alle diese Aussichten sind Auslöser für eine gesamtbetriebliche Planung, eine Variantenprüfung oder eine Tragbarkeitsberechnung. Die Teilnehmenden verstehen das Programm Betvor und üben Planungs- und Tragbarkeitsberechnungen an Beispielen.
Das Detailkursprogramm erscheint demnächst, doch Sie können sich jetzt schon anmelden


Vorankündigung: Neue Trends in der Ernährung: Wie gehen wir damit um? (Kurs 18.321)
30. April 2018, Bern BE, zweisprachiger Kurs deutsch/französisch
Das Thema Ernährung ist ein Dauerbrenner. Es fallen Stichworte wie Wohlfühlen, Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt, besser Essen und ausgewogene Ernährung.
Die neuesten Trends fokussieren auf das, was weggelassen werden kann bzw. muss. Sollen wir Zucker, Laktose, Gluten, Früchte, Gemüse, Fleisch vollständig von der Liste streichen oder nur gelegentlich zu uns nehmen? Oder geht es eher in Richtung besser essen? Und was ist besseres Essen?
Das Detailkursprogramm erscheint demnächst, doch Sie können sich jetzt schon anmelden

Vorankündigung: Visualisieren im Beratungsgespräch praxisnah üben (Kurs 18.003)
29. Mai 2018, Bern BE
Visualisieren bringt mehr Struktur, Klarheit und gemeinsames Verständnis ins Beratungsgespräch und unterstützt die Lösungsfindung, insbesondere wenn mehrere Personen im Gespräch beteiligt sind. In diesem Kurs erleben Sie vielfältige Möglichkeiten der Visualisierung und probieren sie an selbst eingebrachten Fallbeispielen aus. Dabei tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen aus und erweitern so praxisnah Ihre Werkzeugkiste.
Das Detailkursprogramm erscheint demnächst, doch Sie können sich jetzt schon anmelden
Publikationen und Software Publikationen und Software top
Produktionskosten im Weinbau
Wirtschaftlich-technische Ergebnisse 2016. Die Broschüre enthält folgende Themen: Produktionskosten, Elemente für die Berechnung des Pflanzenkapitals, Ermittlung der Arbeitskosten der verschiedenen Erziehungssysteme, Index Produktionsmittelpreise, Obligatorische Weindeklaration, Auswertungen der Umfrage zur Bodenpflege.
Version Deutsch
2017, 49 Seiten
Version Print, CHF 15.00, bestellen
 
REFLEX 2017 – die betriebswirtschaftliche Datensammlung
REFLEX – das fundierte Nachschlagewerk für die landwirtschaftliche Praxis, Planung, Ausbildung und Beratung ist aktualisiert. Es umfasst folgende Themenbereiche: Produzentenpreise, Direktzahlungen, Betriebsmittelpreise, Strukturkosten, Grundlagen zur Produktionsplanung und Informationen zur Analyse des Makro-Umfeldes, dazu gehören die Schweizer Agrarpolitik und verschiedene Märkte im Überblick.
Version Deutsch
2017, 268 Seiten
Version Print, CHF 30.00, bestellen
Download, CHF 22.50, bestellen

Wirz-Kalender, Set Komplett 2018
Auch für diese Ausgabe haben gegen 100 Fachleute aus Forschung, Bildung, Beratung und Fachverbänden zusammengearbeitet und unzählige Daten aktualisiert. Dank dieser Teamarbeit im landwirtschaftlichen Wissenssystem bleibt das beliebte Nachschlagewerk ein unentbehrlicher Begleiter für die Landwirtschaft – aktuell, praxisnah und handlich.
Der Wirz Kalender vereint folgende Produkte:
Zwei Handbücher, aufgeteilt in das Handbuch Betrieb und Familie: Unternehmensführung, Bäuerliche Hauswirtschaft, Erwerbskombinationen und das Handbuch Pflanzen und Tiere: Landbauformen, Pflanzenbau, Tierhaltung.
Wirz Agenda, mit nützlichen Informationen, Markt-Terminen und Kassenbuch.
Version Deutsch
2017, 2 Handbücher + Wirz-Agenda
Version Print, CHF 38.00, bestellen

selbstgemacht - eingemacht - feingemacht – Ordner Selbstversorgung
Das umfassende Nachschlagewerk zu Verarbeitung und Konservierung von Obst, Gemüse, Milch und Fleisch nach verschiedenen Methoden. Der Ordner kombiniert bewährte und wieder entdeckte Wissensschätze mit den neuesten Erkenntnissen aus den Bereichen Lagerung, Verarbeitung und Konservierung von saisonalen und einheimischen Lebensmitteln.
Ebenso finden sich Schritt-für-Schritt-Anweisungen, Grundrezepte, Grundlagen zum Umgang mit Lebensmitteln, Arbeitsunterlagen, Kostenberechnungen sowie viele informative Bilder und Grafiken.
Das Gesamtwerk ist als Ordner erhältlich, welcher aus 14 Einzelkapiteln und einer CD mit einer Fülle von erprobten Rezepten besteht. Die CD und sämtliche Kapitel des Ordners sind auch einzeln erhältlich.
Version Deutsch, Art.-Nr. 1534
2016, 360 Seiten + 1 CD
Version Print, CHF 79.00, bestellen

KIP-Richtlinien, Vollversion
Die KIP-Richtlinien beinhalten die Anforderungen des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) und basieren auf der Direktzahlungsverordnung (DZV). Sie beschreiben die gesetzlichen Auflagen der Verordnung in einer verständlichen Sprache. Die KIP-Richtlinien enthalten die Anforderungen zur Fruchtfolge, zum Bodenschutz, zur Düngung, zum Pflanzenschutz und zur Förderung der Biodiversität. Ausserdem wird auf die spezifischen Anforderungen im Obst-, Beeren-, Wein- und Zierpflanzenbau eingegangen. Die KIP-Richtlinien wurden überarbeitet und gelten ab 01.01.2018 für die Kantone der Deutschschweiz und das Tessin.

Version Deutsch, Art.-Nr. 1214
2018, 48 Seiten
Version Print, CHF 5.00, bestellen
Download, gratis

KIP-Richtlinien, Version Grünland
Die KIP-Richtlinien für Futterbaubetriebe ohne Ackerbau beinhalten die Anforderungen des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) und basieren auf der Direktzahlungsverordnung (DZV). Sie beschreiben die gesetzlichen Auflagen der Verordnung in einer verständlichen Sprache. Die KIP-Richtlinien, Version Grünland enthalten die Anforderungen Düngung, zum Pflanzenschutz und zur Förderung der Biodiversität. Die KIP-Richtlinien wurden überarbeitet und gelten ab 01.01.2018 für die Kantone der Deutschschweiz und das Tessin.

Version Deutsch, Art.-Nr. 1215
2018, 24 Seiten
Version Print, CHF 5.00, bestellen
Download, gratis
agil e-agil - Bulletin der Beratung im ländlichen Raum top
Auf unserer Internetseite finden Sie die Ausgaben von e-agil als blätterbare PDFs. Aktuell die Ausgabe Dezember 2017.
Stellenangebote Stellenangebote top
weitere Angebote

Zur Zeit haben wir keine offenen Stellen.
Copyright: AGRIDEA – Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums, CH-8315 Lindau
Der AGRIDEAletter ist ein kostenloses Mail zu Kursen, Publikationen, Software und erscheint monatlich in Deutsch und Französisch. Die Inhalte der deutschen und französischen Version können sich leicht unterscheiden.; Inhalte nur mit Quellenangabe weiterverwenden.
Falls Sie den AGRIDEAletter in beiden Sprachversionen buchen - oder auch ganz abbestellen wollen, kontaktieren Sie bitte newsletter@agridea.ch

newsletter@agridea.ch Lindau Eschikon 28 • CH-8315 Lindau • T +41 (0)52 354 97 00 • F +41 (0)52 354 97 97
Lausanne Jordils 1 • CP 1080 • CH-1001 Lausanne • T +41 (0)21 619 44 00 • F +41 (0)21 617 02 61
Cadenazzo A Ramél 18 • CH-6593 Cadenazzo • T +41 (0)91 858 19 66 • F +41 (0)91 850 20 41
ISO 9001 • ISO 29990 • IQNet
www.agridea.ch