FR DE IT EN

Landwirtschaft im Berggebiet

Die Landwirtschaft im Berggebiet ist ein zentraler Akteur, der die Wirtschaft und die Kultur in der jeweiligen Region prägt und antreibt. Obwohl die Bauernfamilien durch die Agrarpolitik – infolge erschwerter Produktionsbedingungen – unterstützt werden, müssen sie ihre Strategien stetig neuen Herausforderungen anpassen. Eine besondere Bedeutung hat dabei die Alpwirtschaft und die Dynamik der Sömmerung (Dynamik im Sinne von Entwicklung und Veränderung). Durch die strukturellen und topografischen Gegebenheiten des Berggebietes sind die Tierhaltung und die damit verbundene Wertschöpfung zentrale Thematiken. Neben der Produktion hochwertiger Fleisch- und Milchprodukte hat auch die Gestaltung der Landschaft, insbesondere die Offenhaltung und Weidepflege sowie das Weidemanagement, einen wichtigen Stellenwert. Diese Ausgangslage fordert koordinierte Strategien zur Alpplanung und zum «Management der Dynamik der Alp- und Bergflächen». Dabei gilt es, die gegensätzlichen Interessen der verschiedenen Akteure zu berücksichtigen und die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen aller betroffenen Bereiche einzuhalten.

Die AGRIDEA:

  • unterstützt und begleitet Projekte und Prozesse, indem sie regionsspezifische Strategien entwickelt und den Akteuren hilft, diese umzusetzen;
  • organisiert für die jeweiligen Hauptakteure Wissensaustausche zu Kernthemen des Berggebietes, mit dem Ziel, das Halten von Nutztieren und die Landschaftspflege nachhaltig zu gestalten;
  • fördert den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Berggebiete und erarbeitet nach Bedarf Merkblätter und Ausbildungsunterlagen;
  • koordiniert die Ausbildung von Hirtinnen und Hirten und unterstützt die Kantone bei Weiterbildungsthemen rund um die Alpwirtschaft.

Projekte

ProjektKurzbeschrieb

Strukturanalyse
Kleinviehhaltung Tessin

Im Auftrag des Kantons Tessin wurde eine Typologie zur Kleinviehhaltung im Tessin entwickelt, die als Instrument zur Beurteilung von Herdenschutzmassnahmen dienen soll. Strategien und Empfehlungen wurden entwickelt, um die Kleinviehhaltung trotz Wolfspräsenz aufrechtzuerhalten.

Projektleitung: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailEmiliano Nucera

Schafalpplanung Wallis

Der Kanton Wallis und das Bundesamt für Umwelt (BAFU) haben ein gemeinsames Projekt zum Thema Schafalpplanung in Auftrag gegeben. Ziel war es, die Schafsömmerung detailliert zu analysieren und weiterzuentwickeln, um in Zukunft eine nachhaltige Bewirtschaftung und einen besseren Schutz der Herden zu gewährleisten. Die Umsetzungsphase des Projektes läuft und AGRIDEA begleitet dazu den Kanton Wallis.

Projektleitung: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailDaniel Mettler

Alpplanung
Südtirol West

In Südtirol wurden die Kleinviehalpen analysiert, um Konzepte zum Herdenschutz zu entwickeln. Der Auftrag wurde zusammen mit dem Büro Alpe ausgeführt. Es wurden Empfehlungen für den Aufbau einer Herdenschutzberatung und die Umsetzung von Herdenschutzmassnahmen ausgearbeitet.

Projektleitung: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailDaniel Mettler

AlpFUTUR

Das Hauptziel des Verbundprojektes AlpFUTUR ist es, den Sömmerungsbetrieben kurz- und mittelfristige Perspektiven für die zukünftige Nutzung der Sömmerungsgebiete aufzuzeigen. Die AGRIDEA war Mitglied im Projekt-Monitoring und in drei von insgesamt 22 Teilprojekten beteiligt: Systalp, Alpprodukte und SchafAlp.

Verantwortlich: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMichel Fischler

PRAMIG und PRATIVA

Das Hauptziel des Projekts PRAMIG (miglioramento dei pratici pastorali al Sud delle Alpi) war es, die Nachhaltigkeit für die Betriebe südlich der Alpen zu verbessern. Dies durch einen standortgerechten Futterbau, der auf das südalpine Gebiet und die Bedürfnissen der Tiere, aber auch auf die Bedürfnisse der Bauernfamilien, angepasst ist. PRATIVA ist ein Folgeprojekt, das von 2015-2018 die futterbaulichen Aspekte des südalpinen Milieus vertieft untersucht.

Verantwortlich: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailEmiliano Nucera

Plattformen

Kurse

  • Dynamik der Alp- und Bergflächen
  • Sömmerungskontrolle, Aktualitäten zu Anforderungen im Sömmerungsgebiet
  • Bewirtschaftungsplanung Alpexkursion

Produkte

Werfen Sie einen Blick auf all unsere Publikationen und Kurse.