FR DE IT EN

Richtlinien und Programme für eine nachhaltige Produktion, ÖLN

Direktzahlungen sind eine wichtige Einkommenskomponente für die landwirtschaftlichen Betriebe. Damit wird auch eine Vielzahl von ökologischen Leistungen abgegolten. Da die Regelungsdichte in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat, wird es zur grossen Herausforderung für die Bauernfamilien, den Überblick zu behalten und ihrer Nachweispflicht nachzukommen.

Auch Beratungs- und Kontrollpersonen sind gefordert. AGRIDEA unterstützt die Landwirtinnen und Landwirte in ihrem Bestreben, nachhaltig zu produzieren und stellt hierfür praxistaugliche Instrumente bereit. Den Betrieben, den Beratungs- und Kontrollstellen stehen zahlreiche Formulare, Software-Programme und Merkblätter zur Verfügung. Für den Erhalt von Direktzahlungen ist die Einhaltung des Ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) Voraussetzung. Die Anforderungen an den ÖLN umfassen:

  • Tiergerechte Haltung
  • Ausgeglichene Nährstoffbilanz
  • Ausscheidung von Biodiversitätsförderflächen
  • Geregelte Fruchtfolge
  • Geeigneter Bodenschutz und Verhinderung von Erosion
  • Auswahl und gezielte Anwendung von Pflanzenbehandlungsmitteln nach dem Schadschwellenprinzip

Die Verantwortlichen : Opens window for sending emailMartina Rösch und Opens window for sending emailMichel Amaudruz

Projekte

ProjektnameKurzbeschrieb
AGRO-TECHMit AGRO-TECH können Landwirte ihre Aufzeichnungspflicht für den ÖLN und verschiedene Labels erfüllen und haben gleichzeitig ein umfassendes Management-Tool zur Verfügung.

Folgende Bereiche werden von AGRO-TECH abgedeckt:
  • Schlagregister zur Aufzeichnung aller Felddaten
  • Parzellengenaue Düngungsplanung
  • Tierregister mit TVD-Anbindung
  • Berechnung Suisse Bilanz
AGRO-TECH wurde durch die AGRIDEA zusammen mit dem Schweizerischen Bauernverband entwickelt.

ZA-AUIZentrale Auswertung von Agrarumweltindikatoren: In Zusammenarbeit mit Agroscope und dem Treuhandverband Landwirtschaft Schweiz treuland werden auf ca. 300 Betrieben Daten erhoben mit welchen die Umweltwirkung der landwirtschaftlichen Produktion beobachtet und interpretiert wird.
ZA-BHZentrale Auswertung von Buchhaltungsdaten: Mit den in AGRO-TWIN und AGRO-TECH erhobenen Daten werden die landwirtschaftlichen Einkommen beobachtet und interpretiert.
Suisse-BilanzDie Suisse-Bilanz ist ein Vollzugs- und Planungsinstrument und dient zum Nachweis einer ausgeglichenen Stickstoff- und Phosphorbilanz. Die Referenzmethode ist in der Wegleitung Suisse-Bilanz beschrieben. Fakultative Zusatzmodule sind zum Einsatz von nährstoffreduziertem Futter und Vergärungsprodukten verfügbar. AGRIDEA unterstützt das BLW bei der Erarbeitung und Weiterentwicklung der Methode.

Plattformen

  • KIP: Koordination Vollzug ÖLN innerhalb der Deutschschweiz und Tessin
  • PIOCH: Vereinigung für integrierten Anbau in der Westschweiz
  • Koordinationsgruppe ÖLN für Acker-, Futter- und Gemüsebau in der Romandie

    Anforderungen