FR DE IT EN

Bauen und Landtechnik

Gebäude und Landtechnik prägen über einen längeren Zeitraum den wirtschaftlichen Erfolg eines landwirtschaftlichen Betriebs. Voraussetzung für die Umsetzung einer langfristig wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Nahrungsmittelproduktion bildet die laufende Optimierung der Investitions- und Produktionskosten bei gleichzeitig konsequenter Umsetzung des technischen Fortschritts. Weil der einzelbetrieblichen Entwicklung enge Grenzen gesetzt sind, bietet die überbetriebliche Zusammenarbeit die grössten Chancen für eine kostengünstige Nutzung moderner, ressourcenschonender und leistungsfähiger Baukonzepte und Technik zur Umsetzung einer effizienten, wirtschaftlichen, sozialen und nachhaltigen Produktion.

In diesem komplexen Spannungsfeld zwischen technischem Fortschritt, Tierwohl, Raumplanung, Ressourcen- und Klimaschutz, Arbeitsergonomie und Gestehungskosten unterstützt die AGRIDEA diese Zielsetzungen mit ihrem Netzwerk zwischen Forschung, Beratung und Praxis mit verschiedenen methodischen und fachlichen Hilfestellungen.

Aktivitäten und Schwerpunkte:

  • Moderation, Animation sowie Mitarbeit in verschiedenen Gremien zur Förderung des Netzwerks im Bereich des landwirtschaftlichen Bauwesens und der Landtechnik
  • Entwicklung und Bereitstellung von Tools und Kommunikationsmitteln in den Bereichen Wissenstransfer und Netzwerk
  • Betreuung der Geschäftsstelle der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für landwirtschaftliches Bauen und Hoftechnik ALB-CH
  • Organisation und Durchführung sowie Mitorganisation verschiedener Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Entwicklung, Bereitstellung und Aktualisierung von Informationen, Methoden, Referenz- und Beratungsunterlagen sowie von praxisorientierten Lösungen
  • Aufarbeitung von wichtigen Fragen zum landwirtschaftlichen Bauen und zur Agrartechnik sowie Initialisierung von Projekten zur Förderung von positiven und innovativen Entwicklungen

Verantwortlich

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailClaude Gallay

Projekte

Stallbaulösungen für Kooperationen in der Milchviehhaltung
Im Auftrag des Deutschen Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dem Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft und dem Bundesamt für Landwirtschaft wurden im Rahmen eines Stallbauwettbewerbs zukunftsweisende Baulösungen im Milchviehbereich gesucht, die aufgrund von Kooperationen verwirklicht wurden. Dabei standen Anforderungen an einen modernen und zukunftsfähigen Arbeitsplatz, aber auch die Bedürfnisse einer tiergerechten Baulösung im Fokus.
Leitet Herunterladen der Datei einVorbildliche Kooperationen in Deutschland und der Schweiz

Kleingemeinschaften
Der Vertrag für Kleingemeinschaften ist ein bewährtes, in der Praxis gut verankertes Hilfsmittel zur Regelung und Abrechnung von überbetrieblich angeschafften und eingesetzten Maschinen. Mit der Überarbeitung werden einerseits die Berechnungsmethodik und anderseits die rechtlichen Regelungen den aktuellen Anforderungen angepasst.
Vertrag für Kleingemeinschaften

AgriBAU
In den meisten Deutschschweizer Kantonen ist ein Rückgang der Bauberatung und damit auch zunehmend fehlendes unabhängiges bauspezifisches Fachwissen feststellbar. Im Projekt AgriBAU hat die AGRIDEA zum Ziel, die Vernetzung der Akteure im Bereich des landwirtschaftlichen Bauwesens zu optimieren, damit vorhandenes Wissen erhalten und der Wissenstransfer sowie eine optimale Einbindung der neu geschaffenen Kompetenzstelle von Agroscope sichergestellt ist.

Plattform Bauen in der Landwirtschaft
Analog zu den Westschweizer Kantonen möchte die AGIRDEA für Beratungspersonen aus dem Bereich des landwirtschaftlichen Bauwesens und der Tierhaltung das Angebot einer Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch, die Sammlung von Bedürfnissen für Hilfsmittel und die Koordination für die Deutschschweizer Kantone aufbauen und moderieren.

Förderung von Kooperationen und Bewirtschaftsarrondierungen
Im Auftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft hat die AGRIDEA - im Rahmen des Projekts «Kostensenkung durch strategische Investitionspolitik» - für das Teilprojekt «Förderung von Kooperationen / Bewirtschaftungsarrondierung» einen Bericht erstellt.
Leitet Herunterladen der Datei einSchlussbericht

Wie teuer sind Milchviehställe, die in den Jahren 2010 bis 2013 gebaut wurden?
Diese Bachelorarbeit der HAFL Zollikofen befasst sich mit den Investitionskosten von Milchviehställen. Das Ziel dieser Arbeit war es, den Investitionsbedarf von neuen Milchviehställen zu bestimmen. Zudem wurde analysiert, welche Faktoren die Kosten massgeblich beeinflussen und welche Handlungsempfehlungen abgegeben werden können, um kostengünstige Projekte realisieren zu können, ohne Abstriche beim Kuhkomfort und der Arbeitseffizienz zu machen.
Leitet Herunterladen der Datei einSchlussbericht

Eco-Drive in der Landwirtschaft
Spritsparendes Fahren oder Eco-Drive wird in anderen Fahrzeugkategorien wie PW, LKW oder Baumaschinen bereits erfolgreich angeboten und angewendet. In der Landwirtschaft eröffnet Eco-Drive interessante Möglichkeiten, weil sich die Optimierung des Kraftstoffverbrauchs im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes auch bei der Bestimmung der Feldbearbeitungsstrategie und damit verbunden den Einstellungen der Maschinen lohnt. Zusammen mit Quality Alliance Eco-Drive und dem Landwirtschaftlichen Institut des Kantons Freiburg hat die AGRIDEA ein Kurskonzept für die kantonalen Bildungs- und Beratungszentren entwickelt, welche damit Eco-Drive Kurse für Landwirte und Landwirtinnen anbieten können.
Agri-Eco-Drive

Plattformen

  • Arbeitsgemeinschaft für landwirtschaftliches Bauen und Hoftechnik ALB-CH (Geschäftsstelle bei der AGRIDEA)
    Leitet Herunterladen der Datei einFlyer ALB-CH
  • Agrartechnikforum Schweiz
    Leitet Herunterladen der Datei einMedienmitteilung Agrartechnikforum
    Leitet Herunterladen der Datei einPflichtenheft
  • Begleitgruppe Maschinenkosten (Moderation durch AGRIDEA)
    Leitet Herunterladen der Datei einKonzept und Pflichtenheft
  • Projektsteuerungsgruppe Kooperationen (Moderation und Administration durch AGRIDEA)
  • Fachkommission Weiterbildung SVLT (Mitarbeit durch AGRIDEA)
  • Fachkommission Information des SVLT (Mitarbeit durch AGRIDEA)
  • Beratungsplattform Agrartechnik (Moderation durch AGRIDEA)
  • Technische Kommission der BUL
    Mitglieder TK BUL
  • Agroscope-Prozessteam Planungsinstrumente zur Berechnung von Investitionen in Stallgebäude
  • Agroscope-Prozessteam Arbeitswirtschaftliche Planungsinstrumente
    Arbeitsgruppe Glossar Agroscope-Sanovet-AGRIDEA
  • Arbeitskreis Länder ALB beim KTBL (Mitarbeit durch AGRIDEA)
    Mitglieder Arbeitskreis Länder ALB
  • Groupe Intercantonal Construction (Moderation durch AGRIDEA)
  • Groupe Intercantonal Mécanisation (Moderation durch AGRIDEA)