FR DE IT EN

Neuorientierung AGRIDEA

Mit der Neuorientierung der AGRIDEA „AGRIDEA 2020“ wird diese enger an die Kantone angebunden. Dies hat eine Statutenanpassung und eine neue Leistungsvereinbarung mit der Landwirtschaftsdirektoren-Konferenz der Kantone zur Folge.
Im operativen Bereich erfolgte Fokussierung auf den Leistungsauftrag des Bundesamtes für Landwirtschaft und die Schweiz.
Diese strategische Neuausrichtung führte unter anderem dazu, dass die AGRIDEA ihr Team „internationale Zusammenarbeit“ aufhebt. Damit werden die exklusiv internationalen Aktivitäten eingestellt.

In diesem Bereich arbeitet AGRIDEA neu in einer strategischen Partnerschaft mit der Hochschule für Agrar- Forst und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) zusammen. Weitergehende Hinweise siehe unten.
Die AGRIDEA wird punktuell international aktiv bleiben, da wo sich Synergien mit dem Kerngeschäft ergeben, z.B. Weiterbildungskurse, Moderation, Wertschöpfung, Landwirtschaftliche Produktion, Regionalentwicklung, Beratungssysteme, Netzwerke, usw..

Leitet Herunterladen der Datei einMedienmitteilung.