FR DE IT EN

Umgang mit Konflikten im Vollzug - Praxisnahe Werkzeuge

Ziele

Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit den Konfliktfeldern auseinander, mit denen sie bei ihrer Tätigkeit konfrontiert werden
  • üben, konstruktiv und lösungsorientiert an einen Konflikt heranzugehen
  • führen zielgerichtet schwierige Gespräche
  • kennen den eigenen Konfliktstil
  • können Konflikte analysieren
  • tauschen ihre Erfahrungen aus
Kontext

Die Aufgabe der Vollzugsbeauftragten ist durch die steigende Vorschriftendichte erschwert. Konfliktsituationen gehören zu ihrem Berufsalltag. Sie brauchen viel Geschick und Menschenkenntnis, um ihren Auftrag adäquat zu erfüllen.. Im Kurs wird der souveräne Umgang mit konfliktreichen Situationen anhand von Beispielen aus der Praxis thematisiert und geübt.

MethodenIm Mittelpunkt stehen die Teilnehmenden mit den in ihrem Beruf auftretenden Konfliktsituationen. Mit praktischen Übungen werden Erkenntnisse aus Kurzreferaten umgesetzt und vertieft.

Auftraggeber, Adressaten

Personen: mit Vollzugsaufgaben in der Landwirtschaft; aus den Bereichen Natur-, Umwelt-, Tierschutz sowie dem Jagd- und Kontrollwesen; mit Beratung- und/oder Vollzugsaufgaben im Herdenschutz; weitere Interessierte.

Resultate
  • die dynamische und bodenständige Kursgestaltung
  • die Nähe zur Praxis, den Erfahrungsaustausch mit anderen Berufskolleginnen und Berufskollegen
  • die Gruppenarbeiten zu den einzelnen Themen sowie die Veranschaulichung an Beispielen
  • die klaren und einfachen Anweisungen; das bessere Ergebnis, das sich mit Kreativität und mit der Einnahme eines Perspektivenwechsels erzielen lässt
  • die hilfreichen Tipps für die Planung eines Gesprächs mit zwei Parteien
  • der Gedankenaustausch mit Kolleginnen und Kollegen, wie er im Geschäftsalltag nicht stattfinden könnte
Dauer des Kurses

Modularer Aufbau: je nach Bedürfnis 1-3 Tage

Verantwortliche  

Opens window for sending emailMarc Vuilleumier