FR DE IT EN
Biodiversitätsförderung im Ackerbau
Erkenntnisse und Möglichkeiten

 

Kontext

Neben der Biodiversitätsförderung können Biodiversitätsförderflächen (BFF) im Ackerbau die Erträge steigern, den Pestizideinsatz reduzieren und die Bestäuber stärken und in die Kulturen locken. Trotzdem bestehen gegenüber den gängigen BFF Typen oftmals Vorurteile. Verschiedene Projekte untersuchen deshalb Möglichkeiten zur Biodiversitätsförderung direkt auf Produkti-onsflächen wie z.B. weite Reihen im Getreide, Untersaaten oder alternative Kulturen. Im Kurs werden die neuen Erkenntnisse vorgestellt. Zudem können die verschiedenen BFF nebeneinander im Feld gesehen und diskutiert werden.

 

Ziele

Die Teilnehmenden

- kennen die neusten Forschungsergebnisse aus dem Bereich Biodiversitätsförderung im Ackerbau;

- haben die verschiedenen BFF verglichen und kennen die Herausforderungen bei der Anlage und Pflege;

- sind über den ökologischen und agronomischen Nutzen der verschiedenen BFF informiert.

 

Methoden

Referate, Diskussion, Flächenbesichtigung, Erfahrungsaustausch

 

Trainers/Lecturers
Corinne Zurbrügg, Johanna Schoop, AGRIDEA

Training Place
Winterthur ZH

Training Dates
18.06.2019

Target Group
Beratungspersonen von kantonalen Fachstellen und privaten Umwelt- bzw. Ökobüros, Personen aus der Forschung; weitere Interessierte

Remarks